Peter Scherzer

“Sein (Heinrich August) jüngerer Bruder, Peter Scherzer, setzte seine bereits beim Vater begonnene Lehrzeit bei seinem Onkel Johann Christian Hartmann fort und erhielt am 24. VIII.1797 seinen Lehrbrief.”

Seinen Lebenslauf schrieb er im Alter von 70 Jahren. Ich besitze nur diese Schreibmaschinen-Abschrift.
Ein Klick auf das Vorschaubild fürht zur lesbaren Ansicht

Aus dem Jahr 1806 stammt der Brief an den namenlosen
„Werten Freund“

Für alle, die dies nicht lesen können,
gibt es hier die Reinschrift

Auch von ihm ist sein Haushaltsbuch überliefert:

Interessant ist auch folgender Zeitungsausschnitt aus dem „Intelligenzblatt der Stadt Erlangen“:

Peter Scherzer

Peters Nachfolger wurde sein erster Sohn August Friedrich Karl, von ihm ist die Abschrift der Vorlage für seine Grabrede überliefert.

Peters letztes von 10 Kindern war mein Ururgroßvater, der Geiger Johann Jakob. Von ihm ist die Entlassungsurkunde aus der Armee überliefert.